Wiebke Bartsch und Ruth May

 

 

Wiebke Bartsch (* 1968, lebt in Münster) und Ruth May (* 1974, lebt in Hamburg) benützen textile Materialien und Fundstücke in je ganz unterschiedlicher Weise als ihre spezifischen Bildmedien. Aus den Versatzstücken der alltäglichen Erfahrungswelt collagieren sie stofflich sinnliche Objekte zwischen (Alb)Traum und Wirklichkeit.

 

Historisches Kostümbild, aktueller Modeglamour und zeitgeistige Tattoos fließen dabei ebenso übergangslos ineinander, wie sich kindhafte Plüschmonster spielerisch leicht in multiple Brustfüssler verwandeln. Die ungewöhnliche Ausstellung ergänzen Rauminstallationen, Möbelobjekte, keramische Arrangements sowie Arbeiten auf Papier beider Künstlerinnen.