Kaltes Licht

 

 

Gemeinhin assoziieren wir mit Licht Wärme, Helligkeit und ein angenehmes Gefühl. Mit Schwarzlicht erstrahlen zwar bestimmte Materialien, doch eine Ausleuchtung des Raumes findet nicht statt. Genau mit diesem Aspekt spielt die Ausstellung KALTES LICHT. Durch Schwarzlicht können wir Dinge sehen, die bei normaler Beleuchtung unsichtbar bleiben: in einem blauvioletten Lichtschein lässt es Flächen und Objekte aus der Dunkelheit hervortreten.

 

Die Ursache für dieses Phänomen ist elektromagnetische Strahlung, die eigentlich für das menschliche Auge nicht sichtbar ist und nur durch Ihre Reflexion von bestimmten Gegenständen und Materialien wahrgenommen werden kann. Mit: Christian Aberle, Christa Fülbier, Tanja Goetzmann, Max Kosoric und Judith Röder.